Deutsch Français English Italiano

Integration new members

WP3: Integration der neuen Mitgliedstaaten in die europäische Astronomie

Leiter des Arbeitspakets: CAS

Beschreibung der Aufgaben:

Die astronomischen Communities in Bulgarien, der Tschechischen Republik, Estland, Ungarn, Lettland, Litauen, Polen, Rumänien, der Slowakei, Slowenien, der Ukraine sowie in anderen Ländern dieser Region, die ASTRONET während seiner Laufzeit noch beitreten könnten, sind noch nicht vollständig in die europäische Astronomie integriert. Das Ziel dieses Arbeitspakets ist es, Hindernisse für die künftige volle Beteiligung dieser Länder zu analysieren und geeignete Maßnahmen auf den Ebenen der Institute und der Förderorganisationen vorzuschlagen, die die Integration während der kommenden Dekade beschleunigen können.

Die assoziierten Mitglieder werden eine wichtige Rolle in diesem Arbeitspaket spielen durch die aktive Teilnahme an Meetings bzw. Workshops und eventuell auch in der Rolle als Gastgeber bei solchen Veranstaltungen.

Task 3.1 Analyse der wichtigsten Forschungsgebiete (Task Leader: CAS)

Diese Task verschafft einen Überblick über die momentan in jedem neuen Mitgliedstaat existierenden wissenschaftlichen Arbeitsgebiete. In Verbindung damit wird eine Analyse der Möglichkeiten für die Entwicklung neuer Bereiche und / oder Technologien durchgeführt. Grundlage dafür ist zunächst die Identifizierung der wichtigen Akteure in den einzelnen Ländern. Das Ziel ist, in diesen Ländern die aussichtsreichsten Forschungsaktivitäten und die daran beteiligten Arbeitsgruppen und Institutionen zu identifizieren, einschließlich ihrer aktuellen Beteiligung an großen europäischen Projekten.

Kontakt: Jan Palous

Task 3.2 Identifizierung des Finanzbedarfs (Task Leader: CAS)

Diese Task dient der Bestimmung der erforderlichen Ressourcen, die in jedem Land zusätzlich benötigt werden bzw. umverteilt werden müssten, um diesen Ländern die Teilnahme an den großen europäischen Projekten zu ermöglichen.

Kontakt: Jan Palous

Task 3.3 Hilfe bei der Entwicklung nationaler Roadmaps (Task Leader CAS)

In vielen Fällen wird die Erstellung von nationalen Roadmaps für die Astronomie und Astrophysik nötig sein. Sie sollten die Teilnahme an bestehenden oder künftigen Einrichtungen einschließen und im Idealfall auch Fragen zu Personal, Organisation der nationalen Communities, etc. behandeln. Diese Roadmaps werden in der Verantwortung der nationalen Förderorganisationen bleiben. Empfehlungen und externe Beratung seitens ASTRONET könnten für die Initiierung und Durchführung dieses Prozesses aber hilfreich sein.

Kontakt: Jan Palous

Artikel dieser Rubrik

Latest Events

New ASTRONET Board :

On 9 Dec 2016, the new ASTRONET Board has hold its first meeting at ESO headquarters, celebrating the signature of the new Memorandum of Understanding and the continuation of a success story for the coordination of national funding agencies and international organizations for Astronomy in Europe. ASTRONET is now ready for a self-sustainable organization, the first step being to complete within a few weeks the representation of many additional national agencies in Europe that have indicated their intention to join.

Picture l.t.r.:

http://www.astronet-eu.org/IMG/jpg/...

Conny Aerts (Belgium, FWO), Denis Mourard (France, CNRS), Ronald Stark (The Netherlands, NWO), Colin Vincent (United Kingdom, STFC), Rob Ivison (ESO), Saskia Matheussen (The Netherlands, NWO), Luca Valenziano (Italy, INAF, participation by visioconf)

MoU ASTRONET :

Astronet publishes reports :

ASTRONET publishes several reports as the ERTRC "Report on the implementation of the radio telescope review committee recommendations". Please see Menu/Resources/Document Archives/Publications/ASTRONET FP7 or click here: http://www.astronet-eu.org/spip.php...

Letter of Intent :

Please find the «Letter of Intent» in the Private Area (Templates)

The Next Decade :

A special session «ASTRONET 2015-2025 - The Next Decade» at EWASS 2015 was held in La Laguna on 24 June 2015.

ASTRONET LAUNCH EVENT :

ASTRONET was started in 2005 and supported by the EU under FP6 and FP7 to establish a permanent mechanism for the coordination of the investments in European astronomy. This initial period produced a Science Vision and a Roadmap that covers scientific topics from the solar neighborhood to the limits of the observable Universe and also engaged virtually all astronomical communities and funding agencies in Europe in this coordination.

Having completed these major steps, ASTRONET is now prepared to launch its permanent successor in order to continue the science-based strategic planning for the development of all European Astronomy. The ASTRONET LAUNCH EVENT was held at the OBSERVATOIRE DE PARIS on 17 June 2015.

Board meeting June 2015 :

The Board Meeting No. 5 was held on 17 June in Paris.

Update Science Vision :

Please find here the final, published update to the ASTRONET Science Vision: http://www.astronet-eu.org/IMG/pdf/...

Update Infrastructure Roadmap :

Please find here the final, published update to the ASTRONET Infrastructure Roadmap: http://www.astronet-eu.org/IMG/pdf/...

Overview of proposal deadlines :

ASTRONET offers here an overview of proposal deadlines concerning current and forthcoming calls for proposals issued by ASTRONET partner agencies including timescales and thematic constraints. Also listed are permanently open funding programmes of ASTRONET agencies. This overview (ASTRONET’s Task 5.4) is meant to provide information for interested transnational research groups on European wide funding opportunities in order to foster coordinated funding of transnational research projects: http://www.astronet-eu.org/IMG/pdf/...